Diabetes Info

Was ist Diabetes?

Unter der Bezeichnung DIABETES versteht man eine Reihe chronischer Symptome, die durch eine überhöhte, jenseits der normalen Werte liegenden Zuckermenge (Glucose) im Blut bedingt ist.

Der Zucker (Glucose) kommt aus den Nahrungsmitteln. Normalerweise dient er unserem Körper zusammen mit den Fetten als Energiequelle. Zur Verwertung des Zuckers benötigt der menschliche Körper das Insulin, ein Hormon der Bauchspeicheldrüse, die sich in der Bauchhöhle hinter dem Magen befindet.

Bei gänzlichem oder teilweisem Insulinmangel kommt es zu Diabetes und somit hat der Körper Probleme mit dem Verbrauch und der Kontrolle des Zuckers (Glucose).

Kann der Blutzucker (Glucose im Blut) nicht in die Zellen eindringen, vermehrt er sich im Blut und führt dann zu den Symptomen des Diabetes. Stark steigende Blutzuckerspiegel werden über die Niere (Nierenschwelle) mit dem Harn ausgeschieden.

Unbehandelt können mit der Zeit hohe Blutzuckerwerte zu Diabetes-Komplikationen an den Augen, Nieren, Herz, Nerven und Füssen führen.

Es gibt drei Hauptarten des Diabetes:

Typ 1 Diabetes Mellitus:

  • Insulinabhängiger Diabetes mellitus, entsteht, wenn die Zellen in der Bauchspeicheldrüse kein Insulin mehr erzeugen und tritt vorwiegend bei Kindern und Jugendlichen auf, im allgemeinen bei Personen unter dreißig Jahren.
  • Er setzt unmittelbar ein und wird von auffälligen Symptomen begleitet (starker Durst, gesteigertes Harnlassen, Schwäche etc.)
  • Der Ernährungszustand des Patienten ist meist normal; bisweilen kann Magerkeit auftreten. Bei Einsetzen der Symptome ist ein deutlicher Gewichtsverlust zu verzeichnen.

Typ 2 Diabetes Mellitus:

  • Insulinunabhängiger Diabetes Mellitus bei Erwachsenen tritt im allgemeinen bei Personen über 40 Jahren auf und ist die häufigste Form der Zuckerkrankheit. Ein entscheidender Faktor ist die Vererbung und die Risikofaktoren Übergewicht, Bewegungsmangel (Wohlstandserkrankung).
  • Die Bauchspeicheldrüse produziert zwar Insulin, aber in unzureichender Wirkung.
  • Die Krankheit beginnt unauffällig und verläuft graduell. Symptome sind kaum festzustellen und bleiben daher oft unbemerkt. Das Leiden geht meist mit dem Übergewicht einher. Gewichtsverlust ist bei Eintreten der Krankheit üblicherweise nicht zu verzeichnen.
  • Die Behandlung kann aus Diät (Gewichtsreduktion) allein oder aus einer Verbindung von Diät und Tabletten bestehen.

Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes)

Tritt häufig in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft auf, verschwindet normalerweise nach der Geburt, ist häufig erblich und kann im reiferen Alter zum Typ 2 sich entwickeln.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Rezept

5 min

Dukatenbuchteln mit Vanillesauce

Gesundheit

3 min

Was ist Diabetes?

Kandisin Classic
KANDISIN Classic Tabletten
exkl. MwSt. /

Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies, die für die Funktion der Webseite erforderlich sind (erforderliche Cookies), um mir Produkte und Leistungen anzubieten, die meinen Interessenschwerpunkten entsprechen und die Erstellung von Statistiken ermöglichen (leistungsbezogene Cookies) sowie auf kundenspezifisch gestaltete Produkte und Leistungen auf der Internetseite zugreifen zu können (Marketing Cookies). Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen findest Du hier. Du kannst Deine Einstellungen jederzeit ändern, indem Du die “Cookie-Einstellungen”oben auf der Seite aufrufst.

Akzeptieren
Cookie Einstellungen
Erforderliche Cookies
Leistungsbezogene Cookies
Marketing Cookies
Erforderliche Cookies

Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. In der Regel werden diese Cookies nur als Reaktion auf von Dir getätigten Aktionen gesetzt, die einer Dienstanforderung entsprechen, wie etwa dem Festlegen Deiner Datenschutzeinstellungen, dem Anmelden oder dem Ausfüllen von Formularen. Sie ermöglichen die Abwicklung der Warenkorbfunktion und des Bezahlvorgangs und helfen bei der Bewältigung von Sicherheitsproblemen sowie bei der Befolgung gesetzlicher Regelungen. Du kannst Deinen Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Du über diese Cookies benachrichtigt wirst. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber möglicherweise nicht.

Leistungsbezogene Cookies

Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse der Website-Nutzung, damit wir deren Leistung messen und verbessern können. In einigen Fällen können diese Cookies die Geschwindigkeit verbessern, in der wir Deine Anfragen bearbeiten und helfen, die von Dir ausgewählten Seiteneinstellungen zu erinnern. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Empfehlungen nur noch schlecht auf Dich zugeschnitten sind oder die Seite insgesamt langsam reagiert.

Marketing Cookies

Diese Cookies können über unsere Webseite von unseren Werbepartnern gesetzt werden. Sie können von diesen Unternehmen verwendet werden, um ein Profil Deiner Interessen zu erstellen und Dir relevante Werbung auf anderen Webseiten zu zeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Deines Browsers und Deines Geräts. Wenn Du diese Cookies verweigerst, kann das dazu führen, dass Dir Werbung angezeigt wird, die nicht relevant für Dich ist oder, dass Du keine Verbindung zu Facebook, Twitter oder anderen sozialen Netzwerken herstellen kannst oder Inhalte nicht in sozialen Netzwerken teilen kannst. Wenn Du die Marketing Cookies erlaubst, dann werden auch die leistungsbezogenen Cookies aktiviert, da diese hierfür verwendet werden. Mit Aktivierung des Switches stimmst Du dieser Änderung ebenfalls zu.

Einstellungen Speichern