Weniger ist mehr!

Das trifft in jedem Fall auf unser Ernährungsverhalten zu. Sich beim Essen etwas zurückzuhalten und öfter zu etwas Gesundem zu greifen zählt schon lange zu den „Top 10“ unserer Vorsatzlisten.

Wer nicht verzichten will, der muss selbst das nicht gezwungenermaßen tun. Eines ist jedoch gewiss. Wer abnehmen möchte oder gar ein paar Kilos verlieren sollte, der muss die Menge der täglich zugeführten Kalorien reduzieren, da nur ein Energiedefizit zur erfolgreichen Gewichtsreduktion führt.

Um Energie einzusparen, hat man neben dem Verzicht auch noch die Option zu tauschen. Wer üppige Süßspeisen durch Obst ersetzt isst nicht weniger, führt aber deutlich weniger Kalorien zu sich. Wer Limonaden gegen ungezuckerten Tee oder Wasser ersetzt trinkt die gleiche Menge nur ganz ohne Kalorien. So einfach könnte das gelingen.

Gehören Sie jedoch zu den Menschen, die auf das Süße nicht verzichten „können“, so haben Sie immer noch die Möglichkeit den Zucker wegzulassen und stattdessen zu kalorienfreien Süßungsmitteln zu greifen. Hier bietet sich Stevia besoders gut an, da es einerseits über eine intensive Süßkraft verfügt und andererseits keine Kalorien beinhaltet. Dieses natürliche Süßkraut wird seit Jahrtausenden verwendet und hat sich im Rahmen einer gesunden Gewichtsabnahme bereits vielfach bewährt. Ganz abgesehen davon, dass der Konsum größerer Zuckermengen mit einer nicht unbeträchtlichen Kalorienaufnahme einhergeht, ist derselbe zusätzlich mit zahlreichen Gesundheitsrisiken verbunden. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie auf meinem Blog http://365tagezuckerfrei.wordpress.com, den ich im vergangenen Jahr im Rahmen eines Selbstexperiments geschrieben habe.

„Weniger ist mehr“ kann aber keinesfalls auf das Ausmaß körperlicher Betätigung zutreffen. Sind wir doch zu gerne und zu oft lieber faul als aktiv.
In diesem Sinne wünsche Ihnen allen viel Erfolg beim Umsetzen und vor allem viel Gesundheit!

Ihr Dr. med. Christian Matthai